Kurznachrichten per Telegram Bot verschicken

Whatsapp als Instant Messager fürs Smartphone kennt natürlich jeder. Telegram ist (leider) nicht so bekannt.
Früher war ich auch Whatsapp-User, so wie alle anderen halt auch 🙂

Doch dann hat Facebook Whatsapp aufgekauft!
Nachdem ich aber strikter Facebook-Verweigerer bin, und ich nicht auch noch meine Telefonnummern und sonstige Handyinhalte dieser „Firma“ frei Haus liefern will, musste ein Alternative her!
(Wenn etwas kostenlos ist könnte es sein dass man nicht der Kunde sondern die Ware ist!)

Mittlerweile bin ich bei Telegram und dort auch recht glücklich.
Es dauert zwar lange bis man die meisten Freunde überzeugt hat doch bitte nun Telegram zu nutzen, aber viele hab ich nun soweit. Zumindest die wichtigsten!

Eine tolle Sache an Telegram (neben der obligatorischen Ende-zu-Ende Verschlüsselung die sich vom Konzept her sicher anhört, der ich aber trotzdem nicht trauen würde) ist die Tatsache dass es -im Gegensatz zu Whatsapp- eine offene API gibt die man ganz einfach per Python (oder sonstiger Programmiersprache die Web-Requests kann) ansteuern kann!
Hier gehts zur Doku der API: Telegram Bot API

Und wie geht das nun?
Zuallererst suchen wir den Telegram User mit dem Namen ‚BotFather‘ und chatten mit ihm. Der BotFather erlaubt es uns neue Bots zu erzeugen und unsere Bots zu managen!

Mittels ‚/start‘ sagt er uns welche Befehle er kennt.
Mittels ‚/newbot‘ baut er einen neuen Bot für uns.

Der Bot benötigt nun einen Usernamen und einen Profilnamen und als Ergebnis kriegen wir einen API-Key mit dem wir (und jeder sonst auch) diesen Bot dann steuern können:
telegram_botfather_newbot

Wenn wir nun den API-Key haben, er sieht z.B. so aus:

4546845486486:SDDASD_-fsdf8zfasklsiQ

dann könnten wir noch mittels ‚/setuserpic‘ ein Profilfoto setzen:

telegram_botfather_botpic

Und jetzt kommen wir endlich zur Programmierung. Hier gibts ein, schon ziemlich vollständiges, Python-Programm welches alle Befehle relativ deutlich erklärt:

telegram_bot.py3
(Braucht man wohl nicht zu erwähnen dass der API-Key falsch ist, und das Programm ohne Änderung also nicht funktioniert!)

Der Code ist für Python3 geschrieben und das Requests Modul wird benötigt.
Unter Ubuntu sollte also alles mit:

apt-get install python3
apt-get install python3-pip
pip3 install requests

zu erledigen sein.

Was können nun Bots?
– Nachrichten empfangen
– Nachrichten senden
– Nachrichten senden und eine spezielle Tastatur senden (JA/NEIN)
– Nachrichten die der Bot empfängt können auch von Telegram direkt an eine URL gesendet werden (Webhooks)- Bilder und Dateien können gesendet und empfangen werden

Die Nachteile?
– Bots können nicht von sich aus Menschen anchatten. Sie müssen von dem Mensch erst geaddet werden oder in einem Chat mit ihm sein!

Und was macht nun dieser Glubbbot?
Ich habe einen Bekannten der ist riesiger-Fan vom 1. FCN – nur oftmals kann er das Fußballspiel natürlich nicht live ansehen. Er muss aber natürlich trotzdem sofort und augenblicklick wissen wenn ein Tor gefallen ist!
Und genau das macht mein Glubbbott. Er parsed eine Seite mit Fußballergebnissen, und sobald dort ein Tor gefallen ist schickt er per Telegram eine Nachricht. Das sieht dann so aus:

telegram_glubbbot

Hier noch ein paar Credits und Links zum Thema:
Quelle fürs erzeugen von Bots: https://core.telegram.org/bots
Quelle für Bot-API Methoden: https://core.telegram.org/bots/api#available-methods
Quelle fürs Python Requests-Modul: http://docs.python-requests.org/en/latest/
Quelle für einen (kleinen) Teil des Python-Codes – noch mit urllib-Modul: http://stackoverflow.com/questions/24330…pis-or-cli

9 Antworten auf „Kurznachrichten per Telegram Bot verschicken“

    1. Jetzt hat Facebook erstmal WhatsApp und Facebook besser miteinander verzahnt. Facebook kriegt von Whatsapp nun deine Handynummer und die Infos wie oft du WhatsApp nutzt. Ich denke das ist erst der Anfang, und für mich ein Beweis mehr dafür dass es gut ist weder Facebook noch WhatsApp zu nutzen.

      1. Der Meckerer wollte vermutlich eher auf Deinen Verschreiber hinweisen. In Deinem Text steht, dass Facebook ++Telegram++ aufgekauft hat und Du deswegen nun Telegram verwendest. Das muss natürlich WhatsApp heißen. 😉

  1. Würdest du das FCN Script auch veröffentlichen ?
    Okay … ich würde den Verein ändern …. aber das tut ja nix zur Sache 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.