Warum WordPress?

Falls jemanden die Frage drückt warum ich mich gerade (nach Contao und Joomla) für WordPress für meine eigene Seite entschieden habe…

Ganz einfach: Ich bin von der einfachen Schlichtheit begeistert!

Während ich bei Contao und Joomla oft nicht wusste wo ich einen bestimmten Beitrag finde so ist das bei WordPress absolut eindeutig. Es gibt Beiträge (das hier ist einer) und es gibt Seiten (Die Seite „Über“, „Kontakt“ oder „Impressum“ zum Beispiel). Das ist einfach, klar und nachvollziehbar.

Außerdem gibt es tausende von (meistens kostenlosen) Themes und noch viel mehr von (meistens kostenlosen) Plugins. Wer mal das eine oder andere Contao oder Joomla Theme gesucht hat, der weiß wie wenig es da -vorallem kostenlos- gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.