Der Global Game Jam 2018 ist vorbei!

Guten Morgen!

Nach einem außergewöhnlichen Wochenende mit etwas zu wenig Schlaf kann ich verkünden: Der Global Game Jam 2018 ist vorbei!

Der Global Game Jam (GGJ) ist ein weltweites Event, welches über ein komplettes Wochenende (48 Stunden) geht und bei dem ein Spiel (Computerspiel, Brettspiel, egal…) entwickelt wird. Zuerst wird um fünf Uhr nachmittags (beginnend mit Neuseeland, endend mit Hawaii) ein Thema veröffentlicht und dann beginnt das Brainstorming.
Gefragt sind am GGJ nicht nur Programmierer sondern auch:
– Designer (die sind immer sehr wichtig, gut dass wir einen hatten!)
– Betatester
– Ideenbringer
– Storyteller
– Musikdesigner
– Projektleiter
– Und jeder, der will 🙂

Im näheren Umkreis war die Firma Tradebyte die einzige Firma, die eine Global Game Jam Site angeboten hat, was sich aber natürlich gut trifft, denn dort bin ich auch recht regelmäßig zu Programmiervorträgen auf der /dev/night und somit kannte ich die Location schon.
Außerdem wurden wir bestens mit Schnitzel, Currywurst, Cola, Mate und Kaffee versorgt – Nerd was willst du mehr?
(Bei fast 60 Teilnehmern ist das sicherlich keine leichte Aufgabe!)

Nach dem Brainstorming haben sich meistens schon die ersten Teams gebildet. Trotzdem stellt jedes Team nochmal sein Thema vor und hofft, dass sich noch mehr Leute anschließen.

Zusammen mit meiner Kollegin Anja Elzinger (Designerin/Marketing bei cimdata) und Freunden von Hetzner bildeten wir ein siebenköpfiges Team, welches somit schon eher groß war.

Das diesjährige Motto war übrigens „Transmission“ und unsere Idee dazu war ein Spiel, in dem man eine Telekommunikationsfirma (Telc0) spielt und Funkmasten so setzen muss, dass sie das Internetsignal zu möglichst vielen Häusern transportieren. Wofür man natürlich Geld bekommt.

Lustigerweise ist die Aufgabe auf dem Global Game Jam NICHT, dass zum Abgabetermin das Spiel fertig ist. Die Aufgabe ist es Spaß zu haben, eine Menge zu lernen und neue Freunde zu treffen.

Ich für meinen Teil hab jedenfalls jede Menge gelernt und das Zusammenarbeiten in unserem Team hat nicht nur toll funktioniert sondern auch eine Menge Spaß gemacht. Noch dazu habe ich einiges gelernt und habe jetzt deutlich weniger Angst vor Merge Conflicts in Git 🙂

Und jetzt werd ich ein bisschen vorschlafen, damit ich für den GGJ 2019 wieder fit bin – denn da bin ich sicherlich wieder dabei.
(Ich übertreibe hier ein bisschen. Wir hatten jeden Tag unsere 6 Stunden Schlaf, denn übermüdet programmiert es sich nicht mehr sonderlich gut!
Schlafen kann man übrigens entweder einfach bei Tradebyte, weil da war genug Platz oder natürlich irgendwo in der Nähe. Tradebyte liegt praktischerweise direkt neben dem Bahnhof und auch mit dem Zug nach Nürnberg zu fahren sollte kein Problem darstellen!)

Unser Spiel „Telc0“ gibt es hier zum Spielen: telc0.com
(Aber Achtung: Die Hintergrundmusik ist ohrwurmtauglich!)
Die Programmcodes sind natürlich OpenSource und auf Github zu finden:  Klick!
Pull Requests sind gerne willkommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.