Linux Updates bringen Fehler

Vor ein paar Tagen (gefühlt) hat es begonnen dass meine Linux MINT Betriebssysteme (die ich zuhause auf dem Desktop und auf meinen Laptops nutze) den folgenden Fehler beim Update bringen:
linux_update_error

Für die Suchmaschinen und die Terminal-Spezialisten hier der Fehler-Text bei einem ‚apt-get update‘ auf dem Terminal:

W: Failed to fetch http://dl.google.com/linux/chrome/deb/dists/stable/Release  Unable to find expected entry 'main/binary-i386/Packages' in Release file (Wrong sources.list entry or malformed file)

E: Some index files failed to download. They have been ignored, or old ones used instead.

Was ist hier also passiert?
Die Lösung stand irgendwo in der ct (ich erinnere mich dunkel) geistert aber auch schon überall durchs Internet:
Ich habe den Google Chrome Browser installiert (der hat halt einfach die besten Debuging Tools imho) und Google unterstützt diesen nicht mehr in der 32Bit Version.
Das sollte zwar eigentlich meine 64Bit Linux Betriebssysteme nicht stören, tut es aber weil in der Datei

/etc/apt/sources.list.d/google-chrome.list

Die Paketquelle für den Google Chrome wie folgt drinsteht:

deb http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main

Nachdem hier nicht explizit gesagt wird dass es sich hier nur noch um eine 64Bit Paketquelle handelt – und Ubuntu ‚multiarch‘ aktiviert hat – , erwartet apt-get auch dass es eine 32Bit Version gibt. Die gibt es aber nicht und schon ist es beleidigt.

Die Lösung ist einfach, in die obere Zeile fügen wir einfach hinter ‚deb‘ das folgende ein:

[arch=amd64]

Die Zeile sieht nun so aus:

deb [arch=amd64] http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main

Und schon läuft der ‚apt-get update‘ wieder sauber durch. Und auch die GUI beschwert sich nicht mehr.

Sehr schön!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.