Endlich wieder Global Game Jam

Dieses Jahr haben wir endlich wieder am Global Game Jam mitmachen dürfen. Offiziell waren wir bei der Jamsite GGJ Schleswig-Holstein angemeldet, aber das war nur Tarnung. Denn dort gab es nur „remote only“. Wir aber wollten endlich mal wieder „in Person“ programmieren, fluchen, schimpfen und Chips essen!

Dank dem neuen Fablab Altmühlfranken (bei dem wir beim Aufbau mitgeholfen haben) konnten wir uns endlich wieder treffen. Natürlich ganz konform zu den aktuellen Corona Bestimmungen!

Wir haben uns wieder genau 48 Stunden gegeben, und gleich nach der Mottoeröffnung ging es auch schon los:

Das Motto war „Duality“ und herausgekommen ist bei uns das Spiel „Angvil“ (von „Angel and Devil“). Scheinbar ein klassisches Jump&Run aber getreu dem Motto steuert man sowohl eine Engelsfigur über der Erde, als auch gleichzeitig eine Teufelfigur unter der Erde!

Am Anfang sind die beiden Figuren noch synchron, später wird es dann aber nötig die beiden Figuren an anderen Stellen zu haben.

Hatte ich erwähnt, dass der Teufel natürlich nicht nach oben sondern nach unten springt? Es ist kompliziert… 🙂

Programmiert wurde in der Game Engine Godot und unser Spiel läuft sogar problemlos auf dem Handy:

Wer nun also Lust bekommen hat, auf https://angvil.de könnt ihr es mal spielen. Und den Sourcecode gibt es natürlich auf Github!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.