Global Game Jam 2018

Auch dieses Jahr werden wieder Programmierer, Designer und Künstler auf der ganzen Welt gemeinsam neue Spiele entwickeln – beim Global Game Jam 2018.

Auch für nicht-Programmierer besteht hier die Möglichkeit sich auszutauschen und mal etwas in die Spieleprogrammierung reinzuschnuppern. Wenn ihr also noch nichts vorhabt: Anmelden!
(Der Spaß kostet natürlich nichts. Im Gegenteil, es gibt sogar kostenlose Möglichkeiten zum Essen und Übernachten.)

Uptime bei Netcup

Bekanntlich hoste ich fast alle meine virtuellen Systeme bei dem eher kleinen vServer-Hoster netcup. Heute habe ich mal kurz nachgeschaut wie es bei meinen aktuellen vier produktiven netcup-Systemen denn mit der Uptime aussieht. Netcup garantiert 99.9% Uptime im Jahresmittel. Aber halten die das auch?

„Uptime bei Netcup“ weiterlesen

Oktober ist: Hacktober

Diesen Oktober haben GitHub und Digital Ocean zum Hacktoberfest 2017 gerufen. Das ganze ist auch schnell erklärt: Wer sich anmeldet und im Oktober vier oder mehr Pull Requests auf Github erstellt (dabei ist es erstmal egal ob diese angenommen werden oder für welches Repository diese sind) der gewinnt ein T-Shirt. Und Sticker gibt es für jeden der sich anmeldet.

Man muss halt wissen ob man seine persönlichen Daten für ein paar (eventuell ganz coole) Sticker und ein T-Shirt hergeben möchte. Lustig ist die Idee aber trotzdem, sie fördert den OpenSource Geist und vielleicht will ja der eine oder andere meiner Leser jetzt mit Github und git mal anfangen. Hier habe ich dafür schon eine Anleitung geschrieben: https://www.thomaschristlieb.de/mitarbeit-an-einem-github-projekt/

Mein Backup zuhause

Es heißt ja dass ein Backup nur gut ist, wenn es auch automatisch funktioniert…
Während das bei allen Servern die ich verwalte zutrifft (die backupen sich gegenseitig und schieben die Daten in Cloudspeicher) so war das bei meinem Computer zuhause noch eher sehr altmodisch.
Ich hab halt einfach „dann und wann“ eine USB-Festplatte angesteckt und die Daten rübergezogen.
Da das nicht sonderlich automatisch ist musste eine einfache (Linux) LowCost Lösung her!

„Mein Backup zuhause“ weiterlesen

Kritische Mysql-Lücke?

Gestern stand es groß auf Heise „Kritische MySQL-Lücke erlaubt das Kapern von Servern“. Und zwar bezieht sich heise hier auf den folgenden Proof-Of-Concept, der angeblich alle aktuellen Mysql-/Mariadb-/Percona-Server Installationen betrifft: http://legalhackers.com/advisories/MySQL-Exploit-Remote-Root-Code-Execution-Privesc-CVE-2016-6662.html
Nun also die Frage: Ist es denn wirklich so schlimm?

„Kritische Mysql-Lücke?“ weiterlesen

Warum ist diese Mysql-Volltextsuche eigentlich so schnell?

Ich fragte mich heute warum eine frisch installierte Mysql-Datenbank einen ekelhaften Query der Sorte:

select
*
from HotlineDB
where
volltext like '%Drucker%' or
loesung like '%Drucker%' or
originalmail like '%Drucker%' or
informationstext like '%Drucker%' or
int_comment like '%Drucker%';

Innerhalb von 0.0090 Sekunden durchführen kann. Und das obwohl die Tabelle im MyISAM Format ist (also gibt es keinen Puffer der Daten im Mysql RAM so wie z.B. bei InnoDB) und es immerhin 100 MB Daten sind.

„Warum ist diese Mysql-Volltextsuche eigentlich so schnell?“ weiterlesen

(Tool)Tipp des Tages: fatrace

Das Linux-Tool ‚fatrace‘ ist in den Paketquellen (Debian/Ubuntu) enthalten, und kann einem systemweit anzeigen welche Dateien gerade eben zugegriffen werden.
Beispiel eines Apache-Aufrufes einer Website:

apache2(17340): O /var/www/html/index.html
apache2(17340): W /var/log/apache2/access.log
apache2(17340): C /var/www/html/index.html

Dabei gilt:

Open, Read, Write, or Close

Wie immer, die Manpage weiß alles weitere.

PS: Und wer jetzt ganz genau aufgepasst hat und sich wundert warum man den READ der Datei nicht sieht – das liegt daran dass fatrace unter der Haube inotiy nutzt. Und inotify überwacht keinen mmap() Aufruf.
Und genau diesen nutzt der Apache (sieht man mit strace) um die Datei einzulesen.

Mein Blog ist jetzt Mitglied im OSBN

Durch die freundliche Mail von Frank bin ich auf die Website OSBN aufmerksam geworden. Kurz zusammengefasst aggregiert die Website jede Menge interessante Blogs aus der Linux/OpenSource-Community.
Alleine die vielen Blogbeiträge dort zu lesen die immer wieder auftauchen ist schon interessant. Umso besser dass (hoffentlich) meine Beiträge dort bald auch auftauchen.
Ich warte noch auf Freischaltung… Mal sehen ob meine Rechtschreibung gut genug ist um sie noch mehr Lesern antun zu können 🙂